Cristina Fornarelli

Seit sie ein Kind war, sah Cristina Fornarelli das Leben als einen intimen und emotionalen Prozess an, der sich durch das ganze Dasein eines Individuums zieht. Die italienische Künstlerin fühlt sich auf diesem Weg, sowohl in ihrer persönlichen Entwicklung als auch in ihrer professionellen Laufbahn, von allem angezogen, was mit Zartheit, Weiblichkeit und Poesie zu tun hat.
Sie arbeitet vorzugsweise mit Öl-Farben und einem Spachtel. Die Farbstufen setzt verflechtet sie, um einen sanften und zugleich großräumigen Eindruck in der Komposition zu erzeugen. Mit einer Reihe von einzigartigen Interpretationen von Porträts und Detailansichten füttert Cristina den Mythos um die Weiblichkeit.
Immer wieder tauchen Gegenstände aus dem alltäglichen Leben auf, wie ein paar Schuhe oder ein voller Koffer. Ein „Accessoire“, welches uns auf dem ersten Blick als unwichtig erscheinen könnte, stellt die Künstlerin mit all seinem emotionalen Potential dar und eröffnet somit eine neue Perspektive scheinbar profaner Gegenstände.
Cristina lässt ihre Motive gekonnt durch die einzigartigen Lichtverhältnisse ihrer Heimatregion – die Adriaküste – erstrahlen. erstrahlen. Jedes ihrer Kunstwerke ist eine adriatische Ode an die Weiblichkeit in all ihren Facetten.