Alfredo Lopez

Ursprünglich aus Bolivien zieht seine Familie nach Spanien, wo Alfredo seine Kindheit verbringt. Sein vielseitiger künstlerischer Werdegang bewegt ihn dazu, neben multimedialen Bereichen (Informationsgrafik, Web Design) auch in der Sparte der Illustration und des Comics zu arbeiten. Mit 36 Jahren tauscht er sein professionelles Leben als Grafiker gegen das eines Künstlers und entscheidet, sich ganz seiner Leidenschaft zu widmen: der Malerei.
Vollständig unserer Epoche verschrieben ist seine Arbeit in unserem Alltag verwurzelt. Charakteristisch sind die Figuren, die in ihren lebhaften Farben und der gewichtigen Sonderstellung in der Bildkomposition das erzählerische Moment.
2008 begibt sich Alfredo auf andere künstlerische Wege. Zu der Leuchtkraft seiner schillernden monochromen Farbflächen fügt er seiner Palette eine neue „Farbe“ hinzu: die Transparenz. Der Gebrauch von Plexiglas unterstreicht die Leichtigkeit seiner Themen. Als vielseitiger Künstler arbeitet Alfredo auf unterschiedlichsten Bildträgern wie Leinwand, Plexiglas oder Modellpuppen, wobei er die Zeichnung als grundlegende Technik anwendet. Er verwendet Polyurethan-Lack auf all seinen Objekten.
Die Zusammenführung von Glas und Plexiglas als Bildträger anstelle der traditionellen Leinwand erlauben ihm ein Spiel auf mehreren Ebenen. Das Schattenspiel variiert in Abhängigkeit von der Helligkeit den Ausdruck, so dass sich die Seele des Werkes zu jeder Stunde verändert.
Zurzeit erfährt Alfredos Karriere einen internationalen Boom. Er pendelt zwischen Einzel- und Gruppenausstellungen und zeigt seine personalisierte und kolorierte Lesart von Figuren des Alltags.