Diese Produktgruppe ist leer.


David Drioton

David malte bereits, noch bevor er sein Elternhaus in Orange (Vaucluse) für seine Ausbildung zum Koch verließ. Beide Professionen verbindet die Liebe zu den unzähligen Möglichkeiten Farben, Formen und Aromen zu mischen.

Selbst wenn er eine andere berufliche Laufbahn wählte, blieb die Malerei stets ein Teil seines täglichen Lebens. Während er in Paris lebt und arbeitet, begibt er sich zudem für zwei Jahre in die Lehre bei Martenot. Hier lernt er die Grundlagen der künstlerischen Disziplin, der Kunst des Reliefs und der Pinselführung. Als fleißiger Schüler entstehen unter seinen Händen Stillleben, Porträts und Akte. Er vertieft seine Kenntnisse unter der Anleitung der belgischen Illustratorin Nadine Forster. Zur Wende in seinem künstlerischen Schaffen führt die Entdeckung der Werke des abstrakten Expressionismus, speziell des amerikanischen Malers Jackson Pollock (20. Jahrhundert).

David Drioton wendet sich dem Schaffen von Pop-Art Collagen zu. Mit wachem Auge, wandelt Drioton durch Paris und wird verzaubert durch die Ästhetik der zerrissenen Werbeplakate der Metro. Er geht dazu über alte Werbeillustrationen, aus dem frühen zwanzigsten Jahrhundert, zu nutzen. Diese "Vintage"-Ikonen bevölkern seine lebhaften und undisziplinierten Werke, gepaart mit einem Augenzwinkern. Mit seinem Umzug 2010 in die Provence sind seine Kreation von leuchtenden Farben geprägt.